Alternativer Jahresausblick 2021

Januar

Schalke holt sich den Tasmania Rekord, in der NBA geht derweil alles seinem gewohnten Lauf. Westbrook beklagt sich über mangelnde Spielanteile und möchte aus Washington getraded werden. Die Knicks setzen ihren Siegeszug fort und Gegner wollen schlicht keine Dreier gegen sie treffen. Die Big-Men dominieren die Liga und neben Embiid und Jokic gesellt sich Julius Randle in die Konversation um den MVP

Februar

Die Kings sind auf Playoffkurs, doch Bagleys Vater möchte immer noch, dass sein Sohn getraded wird. Tyrese Haliburton hat mittlerweile ein abstruses ORtg von 172.4 und Experten sind sich sicher, dieser Junge muss Rookie of the Year werden. Russell Westbrook fragt Houston, ob er nicht zurückkommen könnte, doch John Wall, der sich mittlerweile ein Gesicht ins Gesicht tätowiert hat spielt so gut, dass man schon von der Big-4 aus Houston spricht, wobei Harden nur Big ist.

März

James Dolan sieht sich gezwungen nach guten Leisutngen von Rookie Obi Toppin den Gaden zu öffnen. Toppin avanciert mit 26 Punkten und 13 Dunks zum Helden des Spiels und lässt den Garden ausrasten. Stephen A. Smith spricht bereits vom besten Spieler in zwei Jahren, doch Manhatten muss keine zehn Tage später in Quarantäne. Obimania wird zum Super-Spreader Event.

April

LeBron James und die Lakers besuchen Joe Biden im weißen Haus und reißen Witze über Donald Trump. FOX News berichtet daraufhin, dass LeBron doch lieber die Schuhe an den Nagel hängen sollte. Im nächsten Spiel macht er in drei Vierteln 62 Punkte und würdigt Kobe. Spurs Legende Popovich regt sich darüber auf, dass Becky Hammon immer noch keine Würdigung erhält und zieht sich für 6 Spiele selbst aus dem Verkehr. Die Spurs gewinnen fünf davon. Popovich erklärt daraufhin, dass er fortan nicht mehr gebraucht werde und macht sich bereit Präsident der Vereinigten Staaten zu werden.

Mai

Die Playoff-Teilnehmer stehen fest. Im Osten thronen die Knicks über allem, gefolgt von den Pacers. Im Westen hat sich das Triumvirat um John Wall eindrucksvoll zurückgemeldet und beendet die Saison hinter den LA Teams. Unterdessen steigt Schalke in Deutschland sieglos aus der Bundesliga ab. Da es auch Bremen und Köln erwischt, entscheidet man sich die 2. Bundesliga zur Traditionsliga umzumünzen und so ein Gegenprodukt zur European Super League darstellen. Der HSV, der souverän aufgestiegen wäre, muss ein weiteres Jahr zweitklassig bleiben und reinstalliert die Stadionuhr.

Juni

Julius Randle ist unaufhaltsam. In der ersten Playoffrunde legt er 40-15-15 auf und trifft 90-60-50 Quoten. Der Garden erlaubt Fans. Im Westen scheitern die Mavericks denkbar knapp an LeBron, der Luka auf nächste Saison tröstet. DeMarcus Cousins averaged pro Partie zwei Technicals und die Rockets wittern eine Verschwörung. Golden State schlägt die Clippers, nach einem epochalen Kollaps in Game 7, bei dem die Clippers bereits mit 33 Punkten führten. Der Board Man verlässt Los Angeles und möchte ein Superteam in New York mit Randle gründen. Zion schlägt die Kings und freut sich auf das „Duell der Plauzen“ mit James Harden. In diesem zerlegt John Wall die Pelicans und verweist immer wieder darauf, dass er drei Gesichter zeige. LeBron macht kurzen Prozess mit den Warriors, da ein Video kursiert in dem Bronny nun kokst. Frank Ntilikina trifft auf Giannis Antetokounmpo und aktiviert seinen Superstarmodus, den er immer dann hat wenn er auf die Mavs oder Bucks trifft. Milwaukee trifft in 5 Partien ganze 25 Dreier und muss sich schließlich König Frank unterwerfen.

Juli

Es ist das Duell der MVP-Kandidaten. LeBron gegen John Wall und Randle gegen Domantas Sabonis. Die Pacers bekommen als Lehrvideo die Serie von 2013 gezeigt und Nate Bjorkgren motiviert sie, die Knicks erneut für sieben Jahre in die Bedeutungslosigkeit zu schicken. Frank ist nicht mehr motiviert und Randle hat Covid-19. Die Pacers schlagen die Knicks in vier Spielen. John Wall zeigt dagegen drei Gesichter: The Good – The Bad – The Ugly und die Rockets verlieren in sieben Spielen gegen die Lakers. In den Finals avancieren Brogdon und die Holiday Brüder zu Helden und Bucks Fans bereuen, dass sie den falschen Bruder in ihren Reihen haben und Brogdon nicht hielten. LeBron beklagt, dass der Geist von Kobe verschwunden sei. Bronny unterschreibt währenddessen einen Vertrag in China, um vor seinem Vater zu fliehen.

August

Die NBA hält ihre Award-Show ab und kürt Julius Randle zum MVP, John Wall wird DPOY, Thibs holt sich den COTY und sagt bei seiner rede lediglich „ICE“. Haliburton beendete seine Saison mit einem 179.30 ORtg und wird zu Recht ROTY. Die Offseason nimmt ihren Lauf. Kawhi macht sein Versprechen wahr und unterschreibt in New York, LeBron verkündet, dass er sich ein Sabbatical in China nimmt und in einem Jahr zurückkehrt.

September

Cade Cunningham hat keine Lust auf Detroit und verlinkt in jedem Tweet Eric Bledsoe. Ersten Zweiflern entgegnet er, er würde so oft zum Friseur müssen.

Oktober

Die NBA beginnt wieder und New York muss auf seine Leistungsträger Kawhi (Load) und Randle (Unzufrieden mit dem Vertrag) verzichten, dennoch startet man 2-0, denn Ntilikina darf gegen die Bucks und Mavs übernehmen. John Wall tätowiert unterdessen seinen Kopf vollends.

November

Joe Biden möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und ernennt Popovich als seinen Nachfolger. Binnen drei Wochen eint Pop das Land und die USA haben ein Jahr nach der Wahl das Schreckgespenst Donald Trump vergessen.

Dezember

Schalke ist seit bald zwei Jahren ohne Sieg.

Veröffentlicht von Leon Göhl

Ich bin Student an der HS Pforzheim und betreibe nebenbei einen Basketball Blog, wie Podcast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: